Wer einmal in Stuben zum Skilaufen war, der weiß was es bedeutet, wenn der Berg ruft. Auf steilen Wedelhängen, in unberührtem Pulver oder Firn, auf glitzernden Genusspisten bis vor die Haustüre. In Höhen von 1409 bis 2811 m über dem Meer. Skifahren und Snowboarden am Arlberg – das sind 83 Liftanlagen, 71 km leichte (blaue), 111 km mittelschwere (rote) und 80 km präparierte (schwarze) Pisten.. Sowie 200 km Abfahrten im freien Gelände.
 

Hannes Schneider, 1890 in Stuben geboren und Skifahrer der ersten Stunde, machte den Ort zur Wiege des alpinen Skilaufs.

Zudem sind flächendeckend moderne Beschneiungsanlagen in Lech, Zürs, Stuben, St. Anton und St. Christoph installiert. Schneesicherheit ist also von Dezember bis in den späten April hinein gewährleistet.
 

zurück zum Arlberg Winter